NaturTheater Bad Elster

Bühnendach

Vier im Doppel-VV geneigte Korbbögen aus Stahlrundrohren überspannen mit einer Spannweite von 27 m die Bühnenfläche und den Orchestergraben mit einer Gesamtdachfläche von 750 m². Vom Tragwerk ist unterhalb der Dachmembrane ein permanent installiertes Pre-Rigg aus Stahl abgehängt, dass mit hoher Flexibilität das Anhängen der wechselnden Bühnenkonstellationen in kurzer Zeit ermöglicht. Die in das Tragwerk integrierte Leitungsführung sorgt für einen aufgeräumten Gesamteindruck der Konstruktion. Die Bühne stellt den ersten Bauabschnitt einer optionalen Überdachung des Gesamtareals mit einer wandelbaren Überdachung dar.

Aufgrund des großen Lichtraumprofils, das für die Bühne gefordert war, wurde die Überdachung durcheine schräggestellte, sich gegenseitig verstrebende Korbbogenkonstruktion in Stahlrohrbauweise realisiert.

Die Dachfläche wird innerhalb der tragenden Stahlstruktur durch eine textile Membrane aufgespannt. Die Bögen sind mit Seilen verspannt, zum einen, um die Struktur zu verschlanken und zumanderen, um der anspruchsvollen Bühnentechnik variabel nutzbare Anbindungspunkte zur Verfügung zu stellen. Für die Dachfläche kommt eine widerstandsfähige PVC-Polyester Membrane vom Typ IV zum Einsatz, welche die hohen Schneelasten der Region sicher aufnehmen kann. Die Reißkraft eines 1 m breiten Streifens dieses Gewebes beträgt bei einer Materialdicke von nur 1,1 mm bis zu 150 kN. Die Überdachung der Bühne konnte, wie geplant, zum Beginn der Sommersaison 2014 erstmalig genutzt werden.

Projektdetails:

Jahr:

2014

Ort:

Bad Elster, Deutschland

Bauherr:

Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Auftraggeber:

Textil Bau GmbH

Leistungen:

Objekt-, Tragwerks-, Werkstattplanung

Weitere Beteiligte: