NaturTheater Bad Elster

Zuschauerdach

Anfang 2018 begannen die Planungen für das wandelbare Dach über dem Zuschauerraum. Zeitgleich mit dieser Baumaßnahme erfolgte auch die vollständige Umstrukturierung des Zuschauerbereichs mit dem Bau eines Tribünengebäudes in Massivbauweise, welches neben Technik und sanitären Anlagen auch einen Cateringbereich beherbergen wird. Die Sitzplatzkapazität steigt damit von 1088 auf 1530 Plätze.

Aufgrund der im Grundrissgestreckten Anlage wurde für den Zuschauerbereich ein linear verschiebbares Dach konzipiert. Die Überdachung wird durch insgesamt acht auf Schienen aufgelagerte Bögen gebildet, die in einem Achsabstand von 5,95 m eine sattelförmige Membranfläche aufspannen. Die zwei Fahrschienen werden am Fuß des Hanges direkt am Bühnendach angeschlossen und verlaufen parallel den Hang hinauf bis kurz hinter das Tribünengebäude. Die 48 m langen Schienen liegen auf vier Stützen. Über die Einspannung der Stützen wird die Aussteifung des Daches in Längs- und Querrichtung gewährleistet.

Die Anforderungen in diesem Projekt sind durch die bestmögliche Verknüpfung von gestalterischen, statischen sowie insbesondere auch technischen Aspekten geprägt. Es war eine sorgfältige Abstimmung des Zusammenspiels der kinematischen und statischen Anforderungen erforderlich, um den fehlerfreien Betrieb der fertiggestellten Anlage zu garantieren, die zur Spielsaison 2018 termingerecht fertiggestellt und an die Chursächsiche Veranstaltungs GmbH übergeben werden konnte.

Projektdetails:

Jahr:

2018

Ort:

Bad Elster, Deutschland

Bauherr:

Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Auftraggeber:

ITF GmbH

Leistungen:

Objekt-, Tragwerks-, Werkstattplanung

Weitere Beteiligte: