Kissendach Max-Planck Institut

Atriumdach

Für den Neubaudes MPI-SWS in Kaiserslautern wurde das zentrale Atrium mit einer tragenden Seilnetzstruktur in Verbindung mit einem pneumatischen ETFE-Kissendachüberspannt. Die Überdachung der quadratischen Grundfläche von 14.6 m x 14.6 m erfolgte mit lediglich einem Kissen, dessen untere Lage sich, gestützt durchdas Seilnetz, in 36 kissenartige Teilflächen und die obere Lage durch die Auflage von Windsogseilen in 6 bogenförmige Teilflächen gliederte. Das komplexe Zusammenspiel von tragender Betonstruktur, Stahlrohrrahmen, Seilnetz und ETFE-Kissenmembrane wurden durch AR Ingenieure am Gesamtmodell statischüberprüft.

Projektdetails:

Jahr:

2011

Ort:

Kaiserslautern, Deutschland

Bauherr:

Max-Planck-Gesellschaft

Auftraggeber:

Temme Obermeier GmbH

Leistungen:

Statische Überprüfung, Werkstattplanung mit Zuschnitt der Folienkissen und Seile

Weitere Beteiligte:

Tragwerksplanung Gesamtkonstruktion: Furche Geiger Zimmermann Tragwerksplaner GmbH